Westfalen-Young-Stars

Schuljahr 2016 / 2017

Von den 576 Grundschulen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg haben in diesem Schuljahr 431 Grundschulen – das sind etwa 75% – an einem oder mehreren der lokalen Wettbewerbe teilgenommen. Die 12 Stadt- bzw. Kreismeister in den Sportarten Turnen, Schwimmen, Leichtathletik sowie Fußball Mädchen und Jungen trafen sich am 12. Juli 2017 in Lüdenscheid zum vierten Finale der Westfalen YoungStars. Erstmalig wurde in diesem Jahr auch ein Testwettbewerb im Handball mit 4 Grundschulen ausgetragen. Im Anschluss an die Wettbewerbe fand die Siegerehrung mit der zur Zeit schnellsten Frau Deutschlands – Gina Lückenkemper aus Soest – in der Sporthalle des Bergstadt-Gymnasiums statt.

Die Hallenschule hatte sich wieder im Schwimmen durch einen Sieg bei den Kreismeisterschaften qualifiziert. Das auf Grund von Krankheitausfällen geschwächte  Schwimmteam belegte diesmal nur den elften Platz. Begleitet wurden die Schwimmer von Sportlehrerin Monica Gil de Diego und einigen Müttern.

Westfalen YoungStars 2017

Luis Henseler (4c), Peggy Neß (3c), Diego Dringenberg (4c), Hannah Weber (3a), Alisha Kogut (3a), Kelvin Witt (3a), Maik-Leon Ross (4b), Karlotta Grüber (3a), Norman Neß (4a), Kaithlyn Lipps (3a), Josephine Böhm (4b), Emma Grüber (4a), Lara Göhausen (4b)

Westfalen Youngstars 2017

Ergebnisse Schwimmwettbewerb

Platz

Schulen

Gesamtpunktzahl

1 Neulingschule Bochum 7
2 Albert-Schweitzer-Schule Schwerte 9
3 Dietrich-Bonhoeffer-Schule Hamm 17
4 Höchstener Grundschule Dortmund 25
5 Grundschule Im Kley, Hagen 32
6 Grundschule Erndtebrück 37
7 Grundschule Attendorn 39
8 Hüllbergschule Witten 40
9 St. Engelbert Schule Brilon 41
10 Petrischule Soest 45
11 Hallenschule Plettenberg 46
12 Grundschule Vellwigstraße aus Herne 47

Schuljahr 2015 / 2016

img_4736 Von den583 Grundschulen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg haben in diesem Schuljahr 425 Grundschulen – das sind etwa 73% – an den lokalen Wettbewerben teilgenommen. Die 12 Stadt- bzw. Kreismeister in den Sportarten Turnen, Schwimmen, Leichtathletik sowie Fußball Mädchen und Jungen trafen sich am 04. Juli 2016 in Siegen zum dritten Finale der Westfalen YoungStars.  Im Anschluss an die Wettbewerbe nahm Frau Regierungspräsidentin Diana Ewert die Siegerehrung in der Sporthalle der Bertha-von-Suttner-Gesamtschule vor.

Die Hallenschule hatte sich wieder im Schwimmen durch einen Sieg bei den Kreismeisterschaften qualifiziert. Das Schwimmteam belegte einen guten fünften Platz, mit dem alle sehr zufrieden waren, zumal einer der besten Schwimmer kurzfristig absagen musste. Begleitet wurden die Schwimmer wieder von Monica Gil de Diego und Nadja Neß.

img_4748

Hannah Büsing (4a), Judith Rottmann (4a), Azra Altinsoy (4b), Zehra Uzun (4a), Emma Grüber (3a), Lara Göhausen (3a), Peggy Neß (2c), Norman Neß (4c), Elias Mutuku (4a), Maik-Leon Ross (3b), Johanna-Mena Mielke (4b)

Ergebnisse Schwimmwettbewerb

Platz

Schulen

1 Höchstener Grundschule Dortmund
2 Neulingschule Bochum
3 Hellwegschule Hamm
4 Friedrich-Grundschule Lippstadt
5 Hallenschule Plettenberg
6 Grundschulverbund Wendener Land, Wenden
7 Albert-Schweitzer-Schule Schwerte
8 Kath. Grundschule Hachen
9 Grundschule Im Kley, Hagen
10 Grundschule Erndtebrück
11 Grundschule Pantrings Hof, Herne

Schuljahr 2014 / 2015

Am Mittwoch, d. 17. Juni 2015 fand zum zweiten Mal das Finale der Westfalen YoungStars in den Sportarten Turnen, Schwimmen, Leichtathletik und Fußball (Mädchen und Jungen) in der Bochumer Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule statt. Die Hallenschule hatte sich wieder im Schwimmen durch einen Sieg bei den Kreismeisterschaften qualifiziert.

SAM_0462

Schwimmteam der Hallenschule 2015

Johanna Lahn (4a), Noah Günther (4a), Nils Klinker (4a), Leonie Weber (4a), Elli Reisch (4a), Pascal Carells (4b), Ina Lotz (4c), Pia Neß (4c), Maik-Leon Ross (3a), Hannah Büsing (3a), Ferdinand Arndt (3b), Norman Neß (3c) und Peggy Neß (1c) erreichten mit einer guten Leistung Platz sechs. Begleitet wurde die Mannschaft von Frau Neß und Frau Reisch sowie Sportlehrerin Monica Gil de Diego.

Ergebnisse Schwimmwettbewerb

Platz

Schulen

1 Höchstener Grundschule Dortmund
2 Schillerschule Bergkamen
3 Neulingschule Bochum
4 Städt. Gemeinschafts-Grundschule Holthausen, Hattingen
5 Pankratius-Grundschule Anröchte
6 Hallenschule Plettenberg
7 Grundschule Volmetal
8 Grundschulverbund Wendener Land, Wenden
9 Schule Im grünen Winkel, Hamm
10 Grundschule Erndtebrück
11 Grundschule Eickeler Park, Herne
12 Sebastianschule Stockum

 

Schuljahr 2013 / 2014

Am Samstag, d. 28. Juni 2014 fand erstmalig das Finale der WestfalenYoungStars in Iserlohn statt. Der auf Initiative der Bezirksregierung Arnsberg und mit Hilfe zahlreicher Verbände und Sponsoren durchgeführte Sportwettbewerb in den Bereichen Schwimmen, Leichtathletik, Turnen und Fußball (jeweils Jungen und Mädchen) führte rund 700 Schülerinnen und Schüler der dritten und vierten Klassen von mehr als 400 Grundschulen aus dem Regierungsbezirk Arnsberg zusammen.

Qualifiziert hatten sich die Plettenberger Hallenschüler bei den Kreismeisterschaften in der Disziplin Schwimmen. Hanna Beyer, Lara Stahlschmidt, Samuel Lewandowski, Kevin Birkenhoff, Max Schlönhardt (alle 4b), Tim Teckhaus, Kim Sofie Bartsch (beide 4a) und Ina Lotz, Pia Neß, Norman Neß (alle 3c) zeigten eine fantastische Leistung und landeten am Ende auf dem dritten Platz. Neben einem Pokal und einer Urkunde für die Schule erhielt jedes Kind eine Medaille und ein T-Shirt. Wie bei den Kreis- und Regierungsmeisterschaften mussten folgende Staffeln absolviert werden: 8 x 25 m Brust- und Tauchstaffel, 6 x 25 m Rückenstaffel, 6 Minuten Dauerschwimmen, 8 x 25 m Freistilstaffel, 8 x 25 m T-Shirt-Staffel. Begleitet wurden die Kinder von der Sportlehrerin Monica Gil de Diego und einigen Eltern.

Schwimmen 010

Die glücklichen Gewinner zeigen stolz den Pokal, die Urkunde und ihre Medaillen.

Schwimmen 014

Eltern feuern die Schwimmer an.

Das außergewöhnliche Sportevent war das erste seiner Art in Westfalen. Die Ziele sind:

Bei der Siegerehrung konnten sich die Kinder bei verschiedenen Präsentationen ein Bild von professionellen Sportlern machen. So zeigte der Soester Nachwuchssportler Falk Wendrich souverän sein Potential im Hochsprung, als er entspannt und locker die 2-Meter-Marke übersprang. Helena Fromm, Gewinnerin einer Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in London 2012, erläuterte eine Vorführung im Taekwondo.