November 2015

November: Die Teebeutel-Rakete

Material: 1 Teebeutel, eine Schere, ein Teller, ein Feuerzeug

So geht es:
- Schneide vom Teebeutel die Schnur und das Papierschild ab.
- Dann schneide ihn genau unter der Metallöse, die den Teebeutel zusammenhält, auf.
- Leere den Teebeutel aus und stelle ihn aufrecht auf den Teller.
- Jetzt zündest du den oberen Teil des Beutels an. Dazu benutzt du den Teller als feuerfeste Unterlage.

Durchführung:

November 1

Der leere Teebeutel steht auf der Schale

November 2

Er wird angezündet und …

November 3

… fliegt wie eine Rakete hoch in die Luft.

Erklärung:
Das Feuer erwärmt die Luft im Teebeutel.
Heiße Luft ist leichter als kalte, dadurch steigt sie nach oben.
Wenn der Teebeutel fast abgebrannt ist, wird er so leicht, dass er mit der heißen Luft nach oben mitgerissen wird.
Kühlt die Luft um den fliegenden Teebeutel herum wieder ab, fällt der Ascherest zurück auf den Boden.

Weißt du schon?
So funktionieren auch Heißluftballons.