4a und 4b

Klassenfahrt der Klassen 4a und 4b ins Erlebnisdorf Hachen vom 14.-16.11.2016

Berichte der Klassenfahrt

Ankunft

 21

Am 14.11.2016 sind die Klassen 4a und 4b auf Klassenfahrt gefahren. Wir waren in Hachen. Der erste Tag lief gut, wir haben zuerst unsere Zimmer bezogen. In meinem Zimmer waren: Kosta, Jason, Kubilay, Leon und Vahit. Wir alle mussten unsere Betten beziehen. Als wir das geschafft hatten, sind wir Fußball spielen gegangen. Wir haben später aufgehört und sind zum Mittagessen gegangen.

Maik

Schwimmen

Bei der Klassenfahrt waren wir im Schwimmbad, da sind wir geschwommen und hatten Spaß. Da gab es sogar ein kleines Boot aus Schaumstoff und Matten, die im Wasser lagen. Wir sind darüber gelaufen.

Jannis

Bei der Klassenfahrt sind wir einmal in einem kleinen Schwimmbad geschwommen. Zuerst war das Wasser kalt, aber je tiefer man hinein ging, desto wärmer wurde es. Nach einer Weile kam auch noch Badespielzeug dazu und eine wackelige Brücke aus schwimmenden Matratzen. Wenn man versuchte darüber zu gehen konnte man leicht ins Wasser fallen.

 43

Indoor-Abenteuersport

Nach dem Schwimmen stand Indoor-Abenteuersport an. Wir durften mehrere Sachen ausprobieren und wir mussten es nicht machen, wenn wir nicht wollten. Eine nette Mitarbeiterin namens Anne hat es mit uns gemacht. Da waren der Sumpf sowie das Tarzanseil oder der Piranja- Teich. Wir haben den Rekord vom Baumstamm gebrochen. Der Rekord vom Baumstamm war 17 und wir sind zu 20 Personen drauf geklettert. Später war noch eine Riesenschaukel aufgebaut und das Meer mit den vielen Wellen, wo die Lehrer am Arm gepackt haben und gerüttelt haben. Aber Anne hat uns Mut zugesprochen. Als letztes Gerät war eine Bank an einem Gerüst befestigt. Später hat Anne noch eine Strickleiter auf der anderen Seite befestigt und wir konnten darüber klettern. Insgesamt war es klasse beim Abenteuersport und es hat allen gefallen.
Lilli

5

Bodypainting

Am ersten Tag war Henna Tattoos und Bodypainting. Ich habe mir einen Schmetterling in lila gemacht, wir hatten Schablonen. Es sollte eine Woche lang halten. Aber ich bin duschen gegangen und es ist sofort abgegangen. Frau Vogel hatte sich Sterne und einen Salamander gemacht. Es war eine Sauerei!
Neele

 76

Freizeit

In der Freizeit haben wir die ganze Zeit „Werwölfe“ gespielt. Zeynep und ich haben auch noch Musik gehört und dabei haben wir noch auf dem Tisch getanzt. Und dann habe ich Jette und Zeynep eine Geschichte erzählt.

 Lara J.

Zirkus

Am zweiten Tag war Zirkus, ich habe Tellerdrehen gemacht und ich habe Babyschwingen und Jonglieren gemacht. Es gab einen Auftritt, da hat Darius Ringe um den Arm geworfen. Dann ist Jason mit nackten Füßen auf Glasscherben gegangen. Und Felix V., Jette, Frau Peters und Frau Vogel haben sich aufs Nagelbrett gelegt und Julien sogar mit nacktem Oberkörper.

Robin

 8

9

 

Trampolin

Am zweiten Tag hatten wir Trampolinspringen. Wir haben erst mal gelernt, was wir nicht machen dürfen. Später haben wir uns warm gemacht. Danach durften wir aufs Trampolin und wir sind zu zweit gesprungen. Davor haben wir abstoppen gelernt. Blitzschnell sind wir Hocke und Grätsche gesprungen und es hat richtig gefedert.

Berat

Am Dienstag bin ich mit der ganzen Klasse zum Trampolinspringen gegangen. Da haben wir ganz verschiedene Übungen gemacht zum Beispiel einen Grätsprung, eine Drehung und Abstoppen. Wir haben auch uns hingesetzt und mit einer Drehung mussten wir hoch kommen. Das Trampolin ging eineinhalb Stunden, aber mir kam es vor wie zehn Minuten und mir hat es sehr viel Spaß gemacht.

Lara G.

Disco

Am letzten Abend nach dem Abendessen haben sich alle schick gemacht, denn alle sind in die Disco gegangen. Es war sehr laut, aber es gab viele tolle Lieder.

Amina

 10

 11

Ringen und Raufen

Am meisten Spaß gemacht hat mir „Ringen und Raufen“. Wir haben zuerst mehrere Übungen gemacht, zum Beispiel musste man versuchen, seinen Partner auf den Rücken zu werfen. Wir haben viele Spiele gespielt und zum Schluss haben wir richtig gekämpft. Man hatte ein kleines rotes Feld und musste den anderen aus dem Feld rausschmeißen oder ihn auf den Rücken werfen.

Kosta

Takeshi´s Castle

Wir haben Takeshi´s Castle gespielt. Es gab zwei Mannschaften, Superstars und Topmodels. Es gab Bälle und man musste die andere Mannschaft abwerfen, sie mussten ausweichen. Das Team Topmodel hat die zwei Runden gewonnen.

Vahit, Kubilay

12

 Abreise

Wir mussten fegen und Jette und ich haben Ökodienst gemacht. Wir mussten den Müll wegbringen.

Lara J.