Unsere Schule

Neue Wichtige Informationen (Stand 07.05.2020)

Nach Beratung der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der Länder hat das Schulministerium NRW entschieden, dass ab Montag, d. 11. Mai 2020 alle Jahrgänge der Grundschule tageweise rollierend wieder unterrichtet werden. Jeden Tag ist nur ein Jahrgang in der Schule und wird in kleinen Gruppen (die Klassen werden halbiert oder gedrittelt) in separaten Räumen unterrichtet werden. Für die Tage, die die Kinder nicht in der Schule verbringen, bekommen sie weiterhin Arbeitspakete, die bis zum nächsten Schultag bearbeitet werden müssen. Die Tage, an denen die einzelnen Jahrgänge in der Schule unterrichtet werden, können sie den folgenden Elternbriefen an die einzelnen Jahrgänge entnehmen, ebenso wie weitere wichtige Informationen zur Hygiene, Maske tragen, Vorgehensweise bei Krankheit, OGS, Notbetreuung und mehr.

Brief an die Erstklässler

Brief an die Zweitklässler

Brief an die Drittklässler

Brief an die Viertklässler

Über die Zusammensetzung der Lerngruppen sowie den zu benutzenden Schuleingang informieren die Klassenlehrerinnen.

 

Gesamtübersicht über die Einteilung der Wochentage

Woche Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag
20. KW 11.5.2020

Jg. 1

12.5.2020

Jg. 2

13.5.2020

Jg. 3

14.5.2020

Jg. 4

15.5.2020

Jg. 1

21. KW 18.5.2020

Jg. 4

19.5.2020

Jg. 2

20.05.2020

Jg. 3

21.05.2020

Chr. Himmelfahrt

22.05.2020

Bewegl. Ferient.

22. KW 25.05.2020

Jg. 1

26.05.2020

Jg. 2

27.05.2020

Jg. 3

28.05.2020

Jg. 4

29.05.2020

Jg. 1

23. KW 1.6.2020

Pfingstmontag

2.6.2020

Pfingstferien

3.6.2020

Jg. 2

4.6.2020

Jg. 3

5.6.2020

Jg. 4

24. KW 8.6.2020

Jg. 1

9.6.2020

Jg. 2

10.6.2020

Jg. 3

11.6.2020

Fronleichnam

12.6.2020

Jg. 4

25. KW 15.6.2020

Jg. 1

16.6.2020

Jg. 2

17.6.2020

Jg. 3

18.6.2020

Jg. 4

19.6.2020

Jg. 4

26. KW 22.6.2020

Jg. 1

23.06.2020

Jg. 2

24.06.2020

Jg. 3

25.6.2020

Jg. 4

26.6.2020

Jg. 4

Die Viertklässler haben zwei Präsenztage mehr als die anderen Jahrgangsstufen, weil wir noch überlegen, wie wir eine angemessene Verabschiedung der Kinder aus der Grundschule zumindest im kleinen Rahmen organisieren können.

Neue Informationen (Stand 05.05.2020)

Das Schulministerium hat uns heute am späten Vormittag mitgeteilt, dass am Donnerstag, d. 7. Mai 2020 und Freitag, d. 8. Mai 2020 der Unterricht zunächst ausschließlich für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wiederaufgenommen wird, wie wir es erwartet hatten.  Die von den Klassenlehrerinnen übermittelten Informationen über die Zusammensetzung der Lerngruppen und Benutzung der Eingänge bleiben bestehen wie auch die unter Stand 30.04.2020 schon mitgeteilten Informationen, besonders der Brief an die Eltern der Viertklässler.

Über die weiteren Schritte zur Wiederaufnahme des Schul- und Unterrichtsbetriebes für zusätzliche Schülergruppen beraten die Länderchefs mit der Bundeskanzlerin am Mittwoch, d. 6. Mai 2020. Sobald uns die Beratungsergebnisse vorliegen, werden wir unsere Planungen konkretisieren und weiter informieren. 

 

Wichtige Neue Informationen (Stand 30.04.2020)

Liebe Eltern,

es war angedacht, dass der Schulbetrieb für die Viertklässler ab Montag, d. 04.05.2020 anlaufen soll, wenn die Infektionszahlen dies zulassen sollten.

Wir als Schule haben uns in den vergangenen Tagen darauf bestens vorbereitet und könnten am Montag sogar mit allen Viertklässlern loslegen, bis ein weiterer Jahrgang auch zur Schule gehen soll. Dann werden wir auf jeden Fall ein anderes Modell fahren müssen.

Auf der Internetseite des Schulministeriums hat die zuständige Ministerin Frau Gebauer heute Morgen erklärt (wie es auch nach der gestrigen Presseveröffentlichung im Süderländer Tageblatt zu vermuten war), dass nach Beschluss der Kultusministerkonferenz die Schülerinnen und Schüler frühestens ab dem 7. Mai 2020 wieder in die Schule zurückkehren dürfen. Wir gehen davon aus, dass dies zuerst die Viertklässler sein werden.

Im folgenden Brief  Informationen an die Eltern der Viertklässler  werden den Eltern der Viertklässler einige wichtige Informationen zum Ablauf der ersten Schultage, Hygieneregeln, usw, erläutert, die auch beim Schulbeginn am 7. Mai 2020 oder später gelten werden.

Bis auf die organisatorischen Überlegungen werden die dort genannten Maßnahmen sicherlich auch für alle anderen Jahrgänge gelten, wenn sie zurück in die Schule kommen. Daher dürfte der Brief auch für alle anderen Eltern interessant sein.

Wichtig ist, dass alle Kinder einen Mundschutz haben, der auf dem Schulhof und beim Bewegen im Schulgebäude verpflichtend getragen werden muss, im Klassenraum aber abgesetzt werden darf.

Arbeitspakete für die Klassen 1 – 3 werden bis Montag per Email verteilt oder persönlich überbracht. Die Rückgabe erfolgt über die in der jeweiligen Klasse vereinbarten Wege. Bei Schwierigkeiten, Fragen usw. können Sie gerne die Klassenlehrerin über den jeweils vereinbarten Kommunikationsweg kontaktieren. Da wir den Jahrgang 4 am Donnerstag zurück erwarten, verzichten wir hier auf ein neues Arbeitspaket.

Für die Notbetreuung gelten Stand heute die gleichen Bedingungen, wie unter Neue Hinweise zur Notbetreuung (Stand 26.04.2020) erläutert.

Die Schulverwaltung wird weiterhin am Standort Halle jeden Werktag von 8.00 bis 12.00 Uhr unter 02391/952137 zu erreichen sein. Darüber hinaus ist der Schulleiter ab ca. 17.00 Uhr auch unter 02357/2675 oder immer unter 0170/6855639 zu erreichen.

Im Konzept zur  Wiederaufnahme des Schulbetriebs  können Sie unsere Überlegungen nachlesen, wie wir mit dem 4. Schuljahr den Unterricht wieder aufnehmen wollen.

 

Neue Hinweise zur Notbetreuung (Stand 26.04.2020)

Alleinerziehende Elternteile, die einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder sich aufgrund einer Schul- oder Hochschulausbildung in einer Abschlussprüfung befinden, haben ab dem 27. April 2020 Anspruch auf die Teilnahme ihres Kindes an der Notbetreuung, sofern eine private Betreuung nicht anderweitig organisiert werden kann. Bei Bedarf kann das Kind mit dem aktualisierten Formular zum Nachweis des Betreungsbedarfs angemeldet werden: Notbetreuung_Formular-ab-17-KW

Für die geplante Wiederaufnahme des Schulbetriebs für die Viertklässler ab dem 04. Mai 2020 liegen uns noch keinerlei Informationen vor.

 

Wichtige Neue Informationen (Stand 19.04.2020)

Liebe Eltern,

alle Grundschulen in Nordrhein – Westfalen bleiben vorerst bis einschließlich zum 03. Mai 2020 geschlossen. Sollte die Entwicklung der Infektionsraten es zulassen, dann sollen die Grundschulen ab dem 04. Mai 2020 schrittweise geöffnet werden. Zunächst sollen nur die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 unterrichtet werden, um diese Kinder so gut wie möglich auf den im Sommer bevorstehenden Wechsel auf die weiterführenden Schulen vorzubereiten. Ende April sollen die Schulen informiert werden, unter welchen Bedingungen und in welcher Form diese Beschulung durchgeführt werden soll.

Die Lehrerinnen haben in den letzten Ferientagen in intensiver Zusammenarbeit in den Jahrgangsstufen neue Arbeitspakete bis Ende April zusammengestellt. Diese werden den Eltern per Email zugestellt oder können am Montag, d. 20.04.2020 nach Absprache mit der Klassenlehrerin am jeweiligen Standort auf dem Schulhof abgeholt werden. Dabei müssen alle Anwesenden sich an den gesetzlich geltenden Mindestabstand halten. Dies beinhaltet auch, dass der Schulhof nicht zum Spielen oder zum intensiveren Austausch genutzt werden darf. Nach Erhalt der Materialien muss der Schulhof umgehend wieder verlassen werden.

Die bearbeiteten Materialien lassen Sie bitte auf dem vereinbarten Weg der Klassenlehrerin zukommen.

Gibt es weitere Fragen (z. B. bei Lernschwierigkeiten), dürfen Sie oder Ihre Kinder sich gerne über die bekannten Kommunikationswege bei der Klassenlehrerin oder in der Schule melden.

Die Schulverwaltung wird an jedem Werktag am Standort Halle unter 02391/952137 von 8.00 bis 12.00 Uhr erreichbar sein. Darüber hinaus ist der Schulleiter in Notfällen auch unter 02357/2675 oder 0170/6855639 zu erreichen.

Die bisherige Notbetreuung wird bei Bedarf und nach Anmeldung an beiden Standorten fortgesetzt. Ab dem 23. April 2020 wird sie in einem angemessenen Umfang auf weitere Bedarfs- und Berufsgruppen ausgeweitet, die Sie der Datei

Tätigkeitsbereiche für eine erweiterte Notfallbetreuung ab 23. April 2020 entnehmen können.

Bei Bedarf melden Sie bitte Ihr Kind mit folgendem Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts an und fügen Sie Bescheinigung Ihres Arbeitgebers bei.

An den Wochenenden und an Feiertagen findet bis auf weiteres keine Notbetreuung statt.

Wir bedanken uns ganz herzlich für Ihre Unterstützung. Die Gesamtsituation ist für alle Beteiligte nicht ganz einfach, vor allem weil wir so etwas noch nie erlebt haben und hoffentlich auch nie wieder mitmachen müssen. Wenn wir weiterhin so gut wie bisher zusammenarbeiten, werden wir auch diese besondere Situation gemeinsam meistern.

Gerhard Haas, Schulleiter

Ostergruß klein

Ein Ostergruß an alle Kinder der Hallenschule in Eiringhausen und Ohle

Zusatz zur Schulschließung

Da sowohl am Standort Ohle als auch am Standort Halle während der Osterferien (06. – 19.04.2020) keine Notbetreuung eingerichtet werden muss, bleibt zunächst auch die Schulverwaltung an beiden Standorten geschlossen.

In dringenden Notfällen ist der Schulleiter unter 02357/2675 oder 0170/6855639 zu erreichen. Eine Notbetreuung kann z. B. bei Bedarf und nach Anmeldung an den dafür vorgesehenen Tagen eingerichtet werden.

Am Donnerstag, d. 16.04.2020 und Freitag, d. 17.04.2020 sind wir am Hauptstandort Halle von 9.00 – 11.00 unter 02391/952137 erreichbar.

Trotz der momentan aufregenden Zeiten ein frohes Osterfest und schöne Ferien, aber vor allem bleiben Sie gesund!

 

Mit folgendem offenen Brief wendet sich Schulministerin Yvonne Gebauer an alle Eltern: 200327_Elternbrief der Ministerin

 

Erweiterte Regelung zur Notfallbetreuung:

Ab dem 23. März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Die Notbetreuung steht nun an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.

Eine Anmeldung ist dringend erforderlich, um die evt. notwendigen Personalmaßnahmen in die Wege leiten zu können.

Der Schulleiter ist werktags am Hauptstandort von 8.00 – 12.00 Uhr unter 02391/952137 oder hallenschule@plettenberg.de erreichbar und darüber hinaus in dringenden Fällen  unter 02357/2675 oder 0170/6855639.

Leitlinie des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW: Personal in unverzichtbaren Funktionsbereichen

Bescheinigung des Arbeitgebers für Elternteile, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind: Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts

 

Schulschließung wegen Corona – Virus

Die beiden Standorte Halle und Ohle der Hallenschule bleiben ab Mittwoch, den 18.03.2020 bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) komplett geschlossen. Uneingeschränkten Zugang haben nur die Lehrkräfte sowie das städtische Schul- und Verwaltungspersonal.

Persönliche Gespräche sind nur nach Absprache möglich und sollten auf dringliche Notfälle beschränkt werden. Für die Eltern sind die Kolleginnen über die in der jeweiligen Klasse üblichen Kommunikationswege erreichbar.

Am Standort Halle ist ein Notfall-Betreuungsangebot eingerichtet worden, in der die Kinder morgens von Lehrkräften und anschließend von Mitarbeitern der Betreuung 8 bis 1 oder der OGS betreut werden. Sollten bis zu den Osterferien noch weitere Kinder, bei denen beide Elternteile in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind, dieses Betreuungsangebot in Anspruch nehmen müssen, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Da am Standort Ohle kein Bedarf für die Einrichtung einer Notfallgruppe bestand, bleibt auch die Schulverwaltung dort geschlossen. Sollte bis zu den Osterferien doch noch ein Not-Betreuungsprogramm für Kinder, bei denen beide Elternteile in unverzichtbaren Funktionsbereichen tätig sind, erforderlich werden, wenden Sie sich bitte an die Schulleitung.

Die Schulleitung ist am Hauptstandort des Grundschulverbundes an jedem Werktag zwischen 8.00 und 12.00 Uhr unter 02391/952137 erreichbar. Der Kontakt kann auch per Email erfolgen: hallenschule@plettenberg.de.

In ganz dringenden Notfällen ist der Schulleiter auch unter 0170/6855639 zu erreichen.

Die tägliche Erreichbarkeit gilt nicht für die Zeit der Osterferien vom 6. bis 17. April 2020.

 

Alle Kinder haben am Montag bzw. Dienstag ein Arbeitspaket mit Materialien erhalten, die sie bis zu den Osterferien bearbeiten müssen. Sollten Fragen auftauchen, sind die Klassenlehrerinnen über die jeweils in der Klasse üblichen Kommunikationswege erreichbar. Als weitere Übung empfehlen wir Ihnen die Lern-App “Anton”, in der aktuelle Unterrichtsinhalte nach Jahrgängen gegliedert zum selbstständigen Üben angeboten werden. Daneben können auch z. B.  an Hand der Schulbücher die bisher durchgenommenen Unterrichtsinhalte wiederholt werden.

Ab Montag, d. 23.März 2020 wird im WDR täglich in der Zeit von 9 Uhr bis 12 Uhr ein Programm für Kinder im Grundschulalter ausgestrahlt. Das Angebot kombiniert Inhalte aus bekannten Kinderprogrammen wie der Sendung mit der Maus, Wissen macht Ah! und Planet Schule mit interaktiven Elementen, wie beispielsweise Rätselmöglichkeiten und aktive Bewegungspausen.

 

Verdachtsfälle von Corona sollten unbedingt in der Schule gemeldet werden, da ggf. weitere Maßnahmen für Teile oder die gesamte Schulgemeinschaft ergriffen werden müssen.

  

Sollte es weitere wichtige Informationen geben, werden wir sie an dieser Stelle veröffentlichen. Wir danken Ihnen für die Mitarbeit in dieser besonderen Situation, die ich in meiner nun schon über vierzigjährigen Dienstzeit noch nicht erleben musste. Wichtig ist, dass wir alle Ruhe bewahren, uns gegenseitig unterstützen und vor allem gesund bleiben.

Gerhard Haas, Schulleiter

 

Nachfolgend ein Brief der Musikschule zur Anmeldung für JeKits 2:

Liebe Eltern der JeKits 1 – Kinder,

die gesamte Anmeldephase für JeKits 2 kann auf Grund der Coronavirus-Epidemie nicht mehr so stattfinden wie gewohnt.

Wir haben auf unserer Homepage www.musikschule-lennetal.de unter Punkt „Anmeldungen” unter der Grundschule Ihres Kindes die JeKits 2 Anmeldung mit zusätzlichem Infomaterial als PDF zum Ausdruck zusammengestellt.

Wir benötigen Ihre Anmeldungen bis spätestens 03.04.2020 zurück.

Senden Sie die Anmeldung per Post an die Musikschule Lennetal e.V., Brüderstr. 33, 58791 Werdohl oder per Fax (02392 14838) bzw. als Scan per Email (info@musikschule-lennetal.de)

Wir freuen uns darauf, im nächsten Schuljahr gemeinsam mit Ihren Kindern die Welt des Instrumentalspiels zu erkunden und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Ihre Musikschule Lennetal e.V.

 

 

 

 

 

Unsere Schule

Am 01.08.2008 wurden die Hallenschule und die ehemalige Grundschule Ohle zu einem Grundschulverbund zusammengefasst. Seitdem heißt die Schule offiziell: Hallenschule, Grundschulverbund mit Teilstandort in Ohle.

Nach Auskunft der Bezirksregierung Arnsberg entsprach nur dieser doch etwas sperrige Name den formellen Erfordernissen des Schulgesetzes.
Eltern und Lehrer hätten sich als Namen für den neuen Grundschulverbund lieber Grundschule Halle – Ohle gewünscht.

Schulleiter des Grundschulverbundes wurde Gerhard Haas, der Schulleiter der alten Hallenschule. Stellvertretende Schulleiterin wurde Christiane Jansen, die Konrektorin und zeitweise auch kommissarische Schulleiterin der ehemaligen Grundschule Ohle. Sie wurde zum Ende des Schuljahres 2013/2014 in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet.

Nach langer Vakanz konnte die Konrektorstelle zum 01. Mai 2019 mit Nicole Friedrich endlich wieder besetzt werden.

713479509-ham_vwdb6376a41f8333186b7ca263c4e98eec8-medium-1da7

Herr Haas stellt auf dem Schulfest am 18. Mai 2019 Frau Friedrich den Eltern als neue Konrektorin vor.

 

Der Grundschulverbund ist am Standort Halle zweizügig, am Standort Ohle einzügig.

Unsere Unterichts- und Pausenzeiten

Standort Halle Standort Ohle
1. Stunde 7.50 – 8.35 Uhr 1. Stunde 7.50 – 8.35 Uhr
2. Stunde 8.35 – 9.20 Uhr 2. Stunde 8.35 – 9.20 Uhr
Hofpause 9.20 – 9.40 Uhr Frühstückspause 9.20 – 9.30 Uhr
Frühstückspause 9.40 – 9.50 Uhr Hofpause 9.30 – 9.50 Uhr
3. Stunde 9.50 – 10.35 Uhr 3. Stunde 9.50 – 10.35 Uhr
Wechselpause Wechselpause 10.35 – 10.40 Uhr
4. Stunde 10.35 – 11.20 Uhr 4. Stunde 10.40 – 11.25 Uhr
Hofpause 11.20 – 11.35 Uhr Hofpause 11.25 – 11.35 Uhr
5. Stunde 11.35 – 12.20 Uhr 5. Stunde 11.35 – 12.20 Uhr
Wechselpause 12.20 – 12.25 Uhr Wechselpause 12.20 – 12.25 Uhr
6. Stunde 12.25 – 13.10 Uhr 6. Stunde 12.25 – 13.10 Uhr

Der Sportunterricht findet am Standort Halle in einer Einfachturnhalle statt, die sich auf dem Schulgelände befindet, am Standort Ohle in der Turnhalle des TV Jahn Ohle, die etwa 10 Fußminuten vom Schulgebäude entfernt ist.

Der Schwimmunterricht wird wie für alle Plettenberger Schulen im Freizeitbad Aqua Magis durchgeführt:

Mittwoch, 3./4 Stunde:       3a bzw. 3b im wöchentlichen Wechsel (Halle)

Mittwoch, 5./6. Stunde:      4a und 4b (Halle)

Freitag, 1./2. Stunde:         3c (Ohle)

Freitag, 3./4. Stunde:         4c (Ohle)